Stiftungsziele

Die Studienstiftung Grasedieck ist von den Eheleuten Christa und Dr. Dieter Grasedieck am 1. Januar 2013 ins Leben gerufen worden. Die Stifter arbeiteten in ihrem Berufsleben mit Auszubildenden und Studierenden an Berufskollegs und Universitäten in der Berufsbildung und in der Pädagogik. Die positive Erfahrung bei der Arbeit mit den interessierten und motivierten jungen Menschen haben die Stifter veranlasst, Jugendliche in ihrer Berufs- und Hochschulbildung durch eine Studienstiftung zu fördern.

 Die Ziele der Stiftung sind: die Förderung der Wissenschaft und Forschung, die Förderung der Erziehungs-, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studienhilfe, insbesondere das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an das Hochschulstudium in den Schwerpunkten MINT, auch für die spätere Ausbildung als Lehrkraft an Berufsbildenden Schulen.
Angestrebt wird eine enge Zusammenarbeit mit der Hochschule Ruhr West Bottrop-Mülheim. Seit Jahren arbeitet die Fachhochschule mit den Sekundarschulen zusammen, um junge Menschen für die MINT- Fächer zu begeistern. Das Gesamtkonzept wird jetzt durch die Arbeit der Stiftung in Bottroper Grundschulen ergänzt. Vom September 2013 bis heute erarbeitete Prof. h.c. Dr. Dieter Grasedieck mit zwei Studenten in fünf Grundschul-Klassen in Bottrop zehn Stunden pro Woche Lerninhalte der Sachkunde durch 21 Versuche. Die Schüler und Schülerinnen arbeiten selbstorganisiert in kleinen Gruppen (2 -3 Schüler/innen) nach Versuchsanleitungen. Die zwei Studenten/innen und die nötigen Materialien und Versuchsgeräte werden von der Studienstiftung finanziert.

Seit Oktober 2014 wird die Stiftungsarbeit mit kombinierten Projektarbeiten in Gruppen aus Studierenden der Hochschule Bottrop-Mülheim und Schülern der Elektrotechnik des Bottroper Berufskollegs ergänzt.